Aus dem Erzbistum Hamburg

Aktuelle Entwicklungen

Stand: (29.03.2021)

Auf dieser Seite halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen zum angebotenen Amtsverzichts von Erzbischof Dr. Stefan Heße auf dem Laufenden.

Weiterlesen…


 

24-Stunden-Gebet am 24./25.April

Der Weltgebetstag um geistliche Berufungen am 24./25. April 2021 rückt näher und mit ihm auch die 24-Stunden-Gebetsaktion „Werft die Netze aus“, die dieses Jahr in die dritte Runde geht. Die Idee ist, gemeinsam an vielen unterschiedlichen Orten ins Gebet um geistliche Berufungen zu gehen. Das kann privat zu Hause, in der Gruppe (z.B. in einer Kirche) oder auch via Livestream passieren.

Weiterlesen…


 

Ökumenische Woche für das Leben 2021

Die ökumenische Woche für das Leben findet vom 17. bis zum 24. April 2021 statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema »Leben im Sterben«.

Nachdem die Veranstaltungswoche im vergangenen Jahr aufgrund des bundesweiten Lockdowns nicht stattfinden konnte, wird die Sorge um Schwerkranke und sterbende Menschen durch palliative und seelsorgliche Begleitung sowie die allgemeine Zuwendung thematisch erneut aufgegriffen.

Weiterlesen…


 

Familie Rodriguez braucht unsere Hilfe

Zur Corona-Lage der Region Iguazú gibt es aufgrund geringer Testzahlen keine verlässliche Angabe. Die Infektionszahlen stiegen dort jedoch im Laufe des Jahres stark an. Relativ schnell hat die Regierung im Frühjahr 2020 mit drastischen Maßnahmen reagiert, u.a. ein Shutdown mit Ausgangssperre und Schulschließungen. Hintergrund der weitreichenden Maßnahmen ist auch das sehr schwach ausgeprägte Gesundheitssystem in Argentinien. Es ist nicht fähig, auf die Pandemie adäquat zu reagieren. Auch wenn es momentan noch keinen neuen Shutdown gibt, ist die Lage sehr angespannt. Viele Menschen, die als Tagelöhner gearbeitet haben, konnten nicht mehr berufstätig sein. Der schon schmale Mittelstand schrumpfte deutlich. Die Armutsrate wächst stetig. Wir möchten weiterhin Nothilfe, auch in besonderen Einzelfällen leisten.

Weiterlesen…


 

Zukunft sichern, Gebäudebestand verringern

Immobilienportrait

Die Eingabemaske (Excel-Datei) für die Immobilienportraits können im Downloadbereich heruntergeladen werden.

 

Erzbischof Heße unterzeichnet Rahmenordnung für Vermögens- und Immobilienreform

Für die Vermögens- und Immobilienreform im Erzbistum Hamburg beginnt die Umsetzungsphase. Nach zweijähriger Vorarbeit einer Arbeitsgruppe und Rückmeldungen aus Gremien und Pfarreien hat Erzbischof Stefan Heße eine Rahmenordnung unterzeichnet, die am 25. Januar in Kraft tritt. Ein wesentlicher Aspekt der Reform ist die Verringerung des Immobilienbestandes in den Pfarreien und auf Bistumsebene. Dabei stehen alle rund 800 Gebäude auf dem Prüfstand. Ziel der Reform ist es, die bilanzielle Überschuldung des Erzbistums zu verringern und wieder finanzielle Freiräume für die Seelsorge zu gewinnen. Außerdem wird es Veränderungen bei den finanziellen Zuweisungen für die Arbeit in den Pfarreien geben.

Weiterlesen…


 

Aufarbeitung des Missbrauchs in Mecklenburg

Im Rahmen der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche Mecklenburgs sucht das Erzbistum Hamburg weiter Menschen, die solchen Missbrauch durch katholische Priester oder andere im Dienst der Kirche stehende Personen erlitten haben. „Wer zu dem Personenkreis gehört, der zwischen 1945 und 1989 als Minderjähriger in Mecklenburg einem solchen Verbrechen ausgesetzt war, ist herzlich eingeladen sich aktiv an der Studie zu beteiligen“, sagt Martin Colberg, Vorsitzender des Beirats, der die Aufarbeitung durch die Universität Ulm begleitet.

Weiterlesen…


 

 

Brief des Erzbischofs Dr. Stefan Heße an die Gemeinden

 

Brief an die Gemeinden

 

 

 

Von Aschermittwoch bis Pfingsten

Neue Homepage www.osterzeit-im-norden.de freigeschaltet. Sie beinhaltet Ideen, Tipps und Links für die Gestaltung der 40 Tage vor und der 50 Tage nach Ostern. Es gibt Impulse, Gottesdienstvorschläge für daheim und viele kreative Angebote für jedes Alter!

Diese Seite entstand in Kooperation der drei norddeutschen Diözesen: Hamburg, Hildesheim und Osnabrück.


 

Weltgebetstag von Frauen aus dem Südpazifik

Weil die Vorbereitungstreffen nicht wie üblich stattfinden konnten, haben viele Frauen den Weltgebetstag online vorbereitet.

Weiterlesen…


 

 


 

aschekreuz_04

OSTERZEIT IM NORDEN

Ein Projekt der Bistümer Hamburg, Hildesheim und Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem Offizialatsbezirk Vechta

Auf dieser Internetseite finden Sie Anregungen, Impulse und hilfreiche Links für die Fastenzeit, die Karwoche, Ostern und die Tage danach.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen, Ausprobieren und Weiterverteilen dieser Inhalte!


 

Erzbischof ernennt Bergner und Mecklenfeld

Der Schweriner Propst Georg Bergner (43) und der Hamburger Pfarrer Franz Mecklenfeld (67) werden in das Domkapitel des Erzbistums Hamburg aufgenommen. Erzbischof Stefan Heße ernannte sie jetzt zu Domkapitularen. In einem Gottesdienst am 25. Juni sollen sie in ihr Amt eingeführt werden.

Weiterlesen…


 

Ansgar-Vesper nach 56 Jahren wegen Corona abgesagt

Erstmals nach 56-jähriger Tradition wird die für diesen Mittwoch (3. Februar) geplante ökumenische Ansgar-Vesper in der Hamburger Hauptkirche St. Petri wegen der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden. Das hat der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Hamburg auf seiner letzten Sitzung entschieden. „Wir bedauern dies sehr. Das ökumenische Zeichen der Vesper ist die persönliche Begegnung von Christen verschiedener Kirchen. Doch die kann in diesem Jahr nicht stattfinden und ist auch über ein Online-Angebot nicht zu ersetzen“, erläuterte Pastor Uwe Onnen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen.

Weiterlesen…


 

 

Digitale Schnupperwerkstatt am 13. Februar

Die Frauen aus Vanuatu sind ausgewählt worden, den Gottesdienst für das Jahr 2021 vorzubereiten. Vanuatu ist ein Inselstaat im südlichen Pazifik, der rund 80 Inseln umfasst. Auf halbem Wege zwischen Australien und den Fidschi-Inseln gelegen, werden die meisten Einwohner von Port Vila, der Hauptstadt, und den umliegenden Inseln als die glücklichsten Menschen auf Erden bezeichnet.

Weiterlesen…


 

 

Zukunft sichern, Gebäudebestand verringern

Erzbischof Heße unterzeichnet Rahmenordnung für Vermögens- und Immobilienreform

Für die Vermögens- und Immobilienreform im Erzbistum Hamburg beginnt die Umsetzungsphase. Nach zweijähriger Vorarbeit einer Arbeitsgruppe und Rückmeldungen aus Gremien und Pfarreien hat Erzbischof Stefan Heße eine Rahmenordnung unterzeichnet, die am 25. Januar in Kraft tritt. Ein wesentlicher Aspekt der Reform ist die Verringerung des Immobilienbestandes in den Pfarreien und auf Bistumsebene. Dabei stehen alle rund 800 Gebäude auf dem Prüfstand. Ziel der Reform ist es, die bilanzielle Überschuldung des Erzbistums zu verringern und wieder finanzielle Freiräume für die Seelsorge zu gewinnen. Außerdem wird es Veränderungen bei den finanziellen Zuweisungen für die Arbeit in den Pfarreien geben.

Weiterlesen…

 

210115_VIR_Brief_Erzbischof_Stefan

 

 

Ich kann nicht Richter in eigener Sache sein“

Erzbischof wendet sich an die Bischofskongregation im Vatikan

Der Erzbischof von Hamburg, Dr. Stefan Heße, lässt vorerst sein Amt als Geistlicher Assistent des Zentralkomitees der Katholiken ruhen. Zugleich hat sich der Erzbischof heute offiziell mit einem Schreiben an die Bischofskongregation in Rom gewandt. Darin informiert er diese über die aktuelle Situation und die öffentliche Debatte um die Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs im Erzbistum Köln, mit denen auch er als damaliger Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal und Generalvikar befasst war. Er kündigt in dem Brief zudem an, dass er – sobald die Ergebnisse der jetzt in Köln laufenden Untersuchung vorliegen – diese an die Bischofskongregation senden werde. „Auf meine Bitte hin soll Rom prüfen, ob die dann vorliegenden Untersuchungsergebnisse Auswirkungen auf mein Amt als Erzbischof in Hamburg haben“, so der Erzbischof. Köln hat die Vorlage der Untersuchung für März 2021 angekündigt.

 

Weiterlesen…

 


 

Beate Bäumer leitet das Katholische Büro

Beate Bäumer (48), Leiterin des Katholischen Büros in Schleswig-Holstein, übernimmt am 1. Dezember auch die Leitung des Katholischen Büros in Hamburg. Damit vertritt sie den Erzbischof von Hamburg als seine Ständige Beauftragte sowohl in Schleswig-Holstein als auch in Hamburg gegenüber den Regierungen und Parlamenten. In Hamburg ist sie Nachfolgerin von Stephan Dreyer (60), der neuer Ökumenebeauftragter des Erzbistums Hamburg wird.

Weiterlesen…

 

 


Online in Weihnachtslaune kommen

„Eine Sternlänge Abstand, Herbergsverbote… in diesem Jahr ist alles anders. Aber eines ist gewiss: Weihnachten wird stattfinden!“

Weiterlesen…


Msgr. Ulrich Werbs nach langer Krankheit gestorben

Er war ein Mann der Praxis, Pfarrer in Rostock und Wismar. Aber als Theologe hat er Impulse für die katholische Kirche der DDR gegeben. Am vergangenen Sonntag ist Msgr. Dr. Ulrich Werbs im Alter von 79 Jahren gestorben.

Weiterlesen….

 

Erzbistum Hamburg interaktiv erleben

Ab sofort steht ein neuer Internetservice für Interessierte zur Verfügung: Das Erzbistum Hamburg mit seinen Einrichtungen und Strukturen, geografisch verortet und interaktiv erlebbar: hamburg.bistumsatlas.de

Weiterlesen…


 

Erzbischof Heße weihte zwei Priester

Erzbischof Stefan Heße hat am Sonnabend, 12. September 2020, zwei Männer zu Priestern geweiht. Die Weihe empfingen Ulrich Bork (58) aus Hamburg und Szymon Nowaczyk (38) aus Wismar.

Weiterlesen…


Erzbischof weihte Benediktinermönch zum Priester

Erzbischof Stefan Heße hat heute (14. September 2020) den Benediktinermönch Lukas Boving OSB zum Priester geweiht. 

Weiterlesen…


Interview mit Erzbischof Heße

Die Instruktion „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ hat hohe Wellen geschlagen. Vor allem wegen ihrer Aussagen über Pfarrei-Fusionen und über Laien in der Pfarreileitung. Aber es steht noch mehr darin. Eine Einschätzung von Erzbischof Stefan Heße.

Weiterlesen…


Vielfältiges Programm in Mecklenburg

Das Menschenbild Ernst Barlachs – Atheismus & Spiritualität – DDR-Vergangenheit – Verschwörungstheorien: Nach einer Corona-bedingten Zwangspause startet das Thomas-Morus-Bildungswerk in Mecklenburg (TMB) wieder mit einem vielfältigen Programm der kulturellen, religiösen und allgemeinen Bildung. In Rostock, Neubrandenburg, Plau, Schwerin, Waren, Bad Doberan, Güstrow, Ludwigslust, Kühlungsborn, Neustrelitz ist das TMB mit Veranstaltungen präsent. Schauen Sie sich das aktuelle Programm an unter:

Weiterlesen…


 

Katholische Kirche in Wismar, Grevesmühlen, Neukloster, Warin, Dassow und Klütz