Bläsergruppe

 

Die Bläsergruppe besteht seit den frühen 1960er Jahren und blickt somit auf eine über 50jährige Geschichte zurück. Gegründet wurde Diese damals in Warin durch den dortigen Pfarrer Josef Traeger. Dieser beschaffte Instrumente und Noten, sprach Gemeindemitglieder an und nahm die Probenarbeit auf.

Die Besetzung bestand nicht immer ausschließlich aus Blechblasinstrumenten, sondern wurde auch zeitweilig durch Holzbläser ergänzt. Geblasen wurde vornehmlich zu den Kirchenhochfesten wie Weihnachten und Fronleichnam, aber auch zu Feierlichkeiten innerhalb und außerhalb der Gemeinde.

Im Sommer 1989 kam der frisch ausgebildete Kirchenmusiker Stephan Beyrau in die Kirchgemeinde und übernahm – neben anderen Aufgaben – auch die Leitung der Bläsergruppe. Der bis dahin nur sporadische Probenturnus wurde auf 1x wöchentlich erhöht und damit Qualität und Ausdauer gesteigert. Nachwuchsbläser wurden ebenfalls durch den Kirchenmusiker ausgebildet, so dass die Gruppe größer werden konnte. Im Jahr 1999 verließ Stephan Beyrau die Gemeinde und übergab die Leitung an Dietmar Hoffmann, welcher bis heute hier ehrenamtlich tätig ist.

Momentan besteht die Gruppe aus 8-10 Blechbläsern aus Neukloster, Wismar und Warin und kommt jährlich auf ca. 15-20 Auftritte. Zur Bläsergruppe der Nachbargemeinde Schwerin wird seit vielen Jahren musikalischer Austausch gepflegt. Die Dekanatswallfahrt in Dreilützow, Himmelfahrt und Christkönig sind nur einige der gemeinsam gestalteten Gottesdienste. Hinzu kommen noch Gemeindefeste und andere private Veranstaltungen. Es wird von einigen Bläsern auch mal gern in der anderen Gruppe ausgeholfen, wenn mal ´Not am Mann´ ist.

Musiziert wird klassisch 4-stimmig – vergleichbar mit einem Kirchenchor oder einem evangelischen Posaunenchor. Das Notenmaterial wird vorwiegend digital aufbereitet und liegt somit in allen Stimmungen bereit. Das ermöglicht das Zusammenspiel mit anderen Instrumentengattungen und auch evangelischen Bläsern, welche eine eigene Notenlesart haben. Die praktizierten Musikstile erstrecken ´querbeet´ sich über mehrere Jahrhunderte von der Renaissance bis in die Neuzeit.

Die Proben finden derzeit in Neukloster im Gemeindezentrum freitags von 19:45-21:15 Uhr statt. Neuankömmlinge und Quereinsteiger (Blech oder Holz) sind jederzeit willkommen und eingeladen, in der Gruppe mitzuspielen. Bei Bedarf kann auch Grundlagenunterricht zum ´Blechblasen´ erteilt werden.

Ansprechpartner: Dietmar Hoffmann

Katholische Kirche in Wismar, Grevesmühlen, Neukloster, Warin, Dassow und Klütz

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com